Buchempfehlungen

Hier habe ich eine bunte Übersicht der Bücher zusammengestellt, die mich am stärksten geprägt und inspiriert haben. Jedes einzelne ist für mich wertvoll und kann ich nur empfehlen:

  • „Das Cafe am Rande der Welt“ John Strelecky * – Ein kleines Buch in Romanform geschrieben, das mir erstmalig die Augen geöffnet hat. Ich muss aufpassen, die wertvolle Zeit auf der Erde nicht einfach verstreichen zu lassen. Jeder ist aus einem bestimmten Grund da. Den ganz persönlichen Sinn des Lebens zu entdecken – gibt Freude und Energie, Tag für Tag.
  • „Liebe Dich selbst und es ist egal, wen Du heiratest“ Eva-Maria Zurhorst * – Das Buch hat mich gelehrt, dass ich an mir selbst arbeiten muss und nicht an meinem Partner. Beziehungsprobleme sind eine gute Chance, sich selbst weiterzuentwickeln. Wenn die Basis in der Beziehung stimmt, ist die Aufgabe, sich gegenseitig beim Wachstum zu unterstützen um dann auch gemeinsam wachsen zu können.
  • „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“ Eckhart Tolle * – Der gegenwärtige Moment ist das Tor zum Glück. Und dieses Buch liefert einen Leitfaden und hat mich inspiriert, tiefer in das Erleben des gegenwärtigen Moments einzusteigen. Eckhart Tolle ist eine faszinierende Persönlichkeit. Ich empfehle auch, Euch auch mal seine Youtube-Videos anzuschauen.
  • Der Mönch, der seinen Ferrari verkaufte“ Robin S. Sharma * – Das Buch erzählt eine Geschichte, die uns alle betreffen könnte. Eine Reise beginnend von einem Leben in dem nur Arbeit und Ehrgeiz zählt über die Folgen (Krankheit) und bis hin zum Geheimnis des Glücks. Ein Buch über Achtsamkeit voll mit Weisheiten und Methoden anschaulich erklärt.
  • Malen mutig und intuitiv“ Flora Bowley * – Ein inspirierendes Buch mit vielen Praxistipps für ein vielfältiges Spiel mit den Farben Und gleichzeitig eine Inspiration für das Leben. Voller Tipps und Weisheiten für eine sanfte, aber trotzdem mutige und bunte Reise zu sich selbst.
  • „Selbstmitgefühl“ Kristin Neff * – Ein Buch das aufzeigt, dass Selbstmitgefühl wertvoller, da stabiler und dauerhafter ist als das so oft ersehnte Selbstbewusstsein. Wir lernen unsere Schwächen zu akzeptieren, machen uns damit weniger verletzlich und angreifbar und gewinnen einen neuen Freund fürs Leben: uns selbst!
  • „Ohne mich ist das Leben ganz einfach“ Ayya Khema * – Das Buch hilft und zu erkennen, dass die eigene Persönlichkeit an der wir so stark festhalten uns nicht glücklich macht. Es erklärt, dass wir durch die Anhanftung nur Leiden verursachen und wir lernen müssen loszulassen.

 

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links zu Amazon. Wenn du auf so einen Partner-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dabei keine Nachteile. Der Kaufpreis bleibt für Dich gleich.

 

Das Leben ist ein weißes Blatt, die Farben sind in dir  – Male es bunt und lebendig!

intuitives-malen-münchen-kind

 

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close